Über uns

Organisation

Die Konferenz der Schweizerischen Grundbuchführung KSG ist als Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB organisiert. Unsere Mitglieder sind mit der Führung des Grundbuches oder der Aufsicht über die Grundbuchführung betraut oder sind in ihrer beruflichen Tätigkeit mit dem Grundbuchwesen eng verbunden. So gehören unserem Verband insbesondere Grundbuchverwalter/innen, Grundbuchinspektoren/innen und ihre Mitarbeiter/innen aus der ganzen Schweiz an.

Zweck und Aktivitäten

Unser Verband bezweckt die Förderung des gesamten Grundbuchwesens in der Schweiz. Zur Erreichung dieses Zweckes

  • organisiert die KSG Bildungsveranstaltungen und fördert den kollegialen und fachlichen Austausch unter den Mitgliedern. Jährlich findet im Herbst eine-Tagung statt, an der im Rahmen der Generalversammlung eine Fachveranstaltung mit Referaten abgehalten wird;
  • vertritt die KSG die Interessen ihrer Mitglieder gegenüber den Behörden und mit dem Grundbuch verbundene Organisationen;
  • engagiert sich die KSG auf Bundesebene in Vernehmlassungsverfahren und in eidgenössischen Fachkommissionen im Bereich der Oberaufsicht über das Grundbuch und strebt die Lösung und Organisation von praktischen Problemen an;
  • pflegt die KSG gute Kontakte und einen intensiven Austausch mit inländischen Organisationen und Organisationen in Liechtenstein, Deutschland, Frankreich und Belgien.     

Mitglieder

Dem Verband können Personen, die mit der Führung des Grundbuches betraut sind, die kantonalen Grundbuchinspektoren/innen und die Mitglieder von Aufsichtsbehörden über das Grundbuch als Einzelmitglied aufgenommen werden. Als Kollektivmitglieder können Berufsverbände dem Verband beitreten.

An der Gründung der KSG (damals unter dem Namen VSGV – Verband der Schweizerischen Grundbuchverwalter) haben am 11. Dezember 1949 bereits Vertreter aus 20 Kantonen teilgenommen. Heute zählt die KSG über 200 Einzelmitglieder und mehrere Vereinigungen (insbesondere kantonale Berufsverbände der Grundbuchverwalter/innen). Damit repräsentiert die KSG über 90 % aller Grundbuchverwalter/innen der Schweiz.

Unsere Mitglieder sind grösstenteils akademisch gebildete Praktiker/innen. In der überwiegenden Anzahl der Schweizer Kantone ist zur Berufsausübung als Grundbuchverwalter/in ein volles akademisches Studium, ein kantonales Patent (Anwalts- und/oder Notariatspatent) oder eine gleichwertige Ausbildung (z.B. Fachhochschule, Technikum) Voraussetzung. In einigen Kantonen ist darüber hinaus die Volkswahl Bedingung.

Finanzielles

Der Verband finanziert sich durch die Beiträge seiner Mitglieder. Freie Zuwendungen werden für wissenschaftliche Veröffentlichungen im Grundbuchrecht oder für den vom/von der Zuwender/in bestimmten Zweck eingesetzt.

Statuten (PDF) siehe Downloads
Beitrittserklärung (PDF) siehe Downloads